Erfolg oder Misserfolg, das ist hier die Frage.

Was hat das Pflegestärkungsgesetz I gebracht?

Nachdem sich bereits das Pflegestärkungsgesetz II in der parlamentarischen Diskussion befindet und auch schon das Pflegestärkungsgesetz III angedacht ist, möchten wir gerne erstmal das Pflegestärkungsgesetz I aus Sicht der Betroffenen evaluieren. Als Diskussionsgrundlage wird nachfolgend der Inhalt des Gesetzes zusammengefasst:

  • Erhöhung der Leistungsbeiträge der Pflegeversicherung um 4 %
  • Kombination von Kurzzeit- und Verhinderungspflege möglich
  • Leistungen für teilstationäre Pflege werden nicht mehr auf Pflegesachleistung oder –geld angerechnet
  • Ausbau der zusätzlichen Betreuungs- und Entlastungsangebote
  • Erhöhung der Zuschüsse für wohnumfeldverbessernde Maßnahmen von 2.557 Euro auf 4.000 Euro
  • Erhöhung der Zuschüsse für zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel von 31 Euro auf 40 Euro
  • Möglichkeit der kurzzeitigen Arbeitsverhinderung wurde geschaffen
  • Zusätzlich 20.000 Betreuungskräfte in stationären Einrichtungen
  • Erhöhung der zusätzlichen Leistungen für Pflegebedürftige in ambulant betreuten Wohngruppen auf 205 Euro
  • Vereinfachte Inanspruchnahme der Anschubfinanzierung zur Gründung ambulanter Wohngruppen
  • Vollständige ambulante Leistungsinanspruchnahme für Personen mit Pflegestufe 0
  • Einrichtung eines Pflegevorsorgefonds
  • Beitragserhöhung um 0,3 Prozentpunkte1

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) sagte in Bezug auf das Pflegestärkungsgesetz I: „Die Menschlichkeit unserer Gesellschaft muss sich gerade darin zeigen, wie wir mit Pflegebedürftigen und Kranken umgehen. Das Kabinett hat heute umfangreiche Leistungsverbesserungen in der Pflege bereits zum 1. Januar 2015 auf den Weg gebracht. Das ist eine gute Nachricht für Pflegebedürftige, ihre Angehörigen und die Pflegekräfte, die eine unverzichtbare Arbeit leisten.“2

Was ist Ihre Meinung? Hat die gute Nachricht Sie bereits erreicht oder warten Sie noch auf deren Empfang?

Zusätzlich zum hiesigen Meinungsaustausch, diskutieren wir auch im geschützten Rahmen in unserer geschlossenen Facebook-Gruppe:

icon_facebook

 

Es wäre schön, Sie bald als Mitglied begrüßen zu dürfen.


Quellen:
1Bundesministerium für Gesundheit [Hrsg.] (2015): Das Erste Pflegestärkungsgesetz. Online verfügbar unter http://www.bmg.bund.de/themen/pflege/pflegestaerkungsgesetze/pflegestaerkungsgesetz-i.html, zuletzt aktualisiert am 01.01.2015, zuletzt geprüft am 27.09.2015.

2Bundesministerium für Gesundheit [Hrsg.] (2014): Hermann Gröhe: „Gute Pflege muss uns etwas wert sein.“. Kabinett beschließt Entwurf des 1. Pflegestärkungsgesetzes. Online verfügbar unter http://www.bmg.bund.de/presse/pressemitteilungen/2014-02/1-pflegestaerkungsgesetz.html, zuletzt aktualisiert am 28.05.2014, zuletzt geprüft am 27.09.2015.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *